Doku im TV heute

Doku Jetzt

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ServusTV Doku
Heimatleuchten LAND UND LEUTE Das Alpbachtal - Kluge Köpfe, fremde Früchte, A 2019
Ein Ort mit strengen Vorschriften, entspannten Bewohnern, klugen Köpfen, jahrhundertealten Traditionen und schrägen Weltrekorden. Von Zuagroasten und Alteingesessenen. Das alles und noch viel gibt es im Tiroler Alpbachtal.
Servus Sport aktuell SPORTNEWS, A 2019
K1 Doku
Achtung Kontrolle Spezial DOKUMENTATION, D 2019
Ob Zollkontrollen an Flughäfen, Blaulicht-Einsätze oder Deutsche im Ausland: "Achtung Kontrolle Spezial" fasst die spannendsten und aufregendsten Polizei- und Ordnungshüter-Beiträge aus "Achtung Kontrolle!" zusammen.
Mein Revier REPORTAGE, D 2019
PHOENIX Doku
Die verrückten 68er ZEITGESCHICHTE Ein Jahr verändert unsere Welt, D 2018
Schon 50 Jahre her? Und die 68er leben noch immer? Ja, tun sie - im Großen und Ganzen. Der WDR lässt das Jahr 1968 noch einmal Revue passieren. Mit spannendem, tragischem und oft skurrilem Originalmaterial streift der Film durch dieses ganz besondere Jahr. Unterstützt von Prominenten, die 1968 als junge Erwachsene, Jugendliche oder Kinder miterlebt haben, unter anderem mit Hannes Jaenicke, Christine Westermann, Achim Reichel, Uschi Nerke, Katja Ebstein, Claudia Roth, Jürgen Trittin und Wilfried Schmickler.
Tagesschau NACHRICHTEN
WELT Doku
Spacetime ASTRONOMIE Mythos Weltraumfahrt - Ufos, Aliens und die Landung auf dem Mond, 2018
Seit mehr als 40 Jahren sind Astronauten für längere Missionen im Weltraum - einst auf den Raumstationen Saljut und Skylab, heute auf der internationalen Raumstation ISS. Doch die Bedingungen im All sind nicht für Menschen geschaffen, dauerhaft können wir dort nicht überleben. War die erste Mondlandung 1969 nur vorgetäuscht? Viele Verschwörungstheorien kursieren um die bemannte Raumfahrt und extraterrestrisches Leben. Der ehemalige Raumfahrer Ulrich Walter klärt die hartnäckigsten Mythen auf.
Nachrichten NACHRICHTEN
NTV Doku
n-tv Wissen (Wh.) DOKUMENTATION, D 2017
+ Der sicherste Panzer der Welt + Der Weg der Altkleider: Von der Jacke zum Auto + Hinter den Kulissen der größten Gärtnerei Deutschlands
Nachrichten NACHRICHTEN
OE24TV Doku
Unsere Tiere TIERE Die ÖSTERREICH-NEWS NACHRICHTEN
SWR Doku
Treffpunkt Sommerreise TOURISMUS Entdeckungen in Hohenlohe Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie FAMILIENSERIE Stabile Seitenlage (Folge: 1015), D 2019
WDR Doku
Wasserland NRW - Paddler, Fischer, Kapitäne LAND UND LEUTE Lokalzeiten zeigen die schönsten Wassererlebnisse im Westen
Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Talsperren wie in Nordrhein-Westfalen. Und mit Rhein und Ruhr, Wupper und Weser, Ems und Emscher sind auch ein paar ziemlich markante Fließgewässer bei uns vertreten. Der Rhein ist Teilzeitheimat und Wasserstraße in einem - für so manchen Freizeitkapitän. Was gibt es Schöneres, als mit dem eigenen kleinen Pott in den Urlaub nach Holland zu fahren oder darauf am Wochenende einen milde schaukelnden Kaffeeklatsch zu machen. Reporter Markus Waerder ist bei einer Jungfernfahrt flussabwärts dabei. Das Bergische Land ist der bundesweite Hotspot für Talsperren aller Art. Auf der Wuppertalsperre begleitet Reporterin Gerlinde Spratte einen Anfängerkurs im modischen Stand-up-Paddling. Der Reinfall ist dabei Programm. "Ein Traum von einem Schiff": Jürgen Kecke hat sich ein Boot gekauft. Ein Boot, das er seit Kindertagen kennt, aus der Zeit, als er das Segeln auf der Bever-Talsperre gelernt hat. Die "Langosch" ist also nicht mehr die Jüngste. Sie ist überholt worden und soll jetzt wieder schwimmen. Reporter Timo Spicker ist dabei, wenn sie ins Wasser kommt und wenn Jürgen seit langem das erste Mal wieder an der Pinne seines Kleinkreuzers sitzt. Und auf dem Beyenburger Stausee begleitet er eine gemischte Kajak- und Kanutengruppe. Profipaddler Michael Tscherniewski war öfter mal Deutscher Meister und fiebert jetzt beim Schnupperpaddeln mit, ob seine große Leidenschaft auch den einen oder anderen Neuling packt. Die Nethe im östlichen Westfalen schlängelt sich über 50 meist idyllische Kilometer in die Weser. Sie ist ein Bilderbuchbiotop für Eisvögel und Schwarzstörche, Bachneunaugen und Koppen. Das lockt auch die vielleicht feinsinnigsten unter den Anglern an, die Fliegenfischer. Mit kunstvoll selbst gebundenen Fliegen-Attrappen versuchen sie Forellen und Äschen zu überlisten. Ob es ihnen gelingt, oder die Fische sich als klüger erweisen? Reporter Stefan Quante hat jedenfalls die Wathosen angezogen.
Aktuelle Stunde NACHRICHTEN
HR Doku
Großputz im Stadion REPORTAGE
Marlene Müller ist die gute Seele, die Mutter der Commerzbank Arena, seit 14 Jahren verantwortlich für Reinigungsarbeiten im gesamten Stadionbereich. Auch die meisten ihrer fast 50 Mitarbeiter sind schon lange dabei. Ein gut eingespieltes Team mit Menschen aus aller Welt: aus Angola, Ghana, Bulgarien, den Philippinen. Direkt nach dem Schlusspfiff legen sie los und sorgen dafür, dass die Commerzbank Arena wieder in Schuss ist für die nächste Großveranstaltung. Denn ob Fußballspiel oder Popkonzert - wenn Zehntausende Fans gefeiert und mitgefiebert haben, bleibt einiges zurück. Tonnen von Müll müssen sie abtransportieren und von der VIP-Lounge über die Spielerkabinen bis hin zur Fankurve alles sauber machen. Sie sei inzwischen die einzige aus Deutschland im Team, sagt Marlene Müller, denn Deutsche wollten sich nicht mehr schmutzig machen. Die Arbeit sei ihnen zu anstrengend. Oft schafft sie mit ihren Mitarbeitern bis tief in die Nacht, teilt ihre Teams in Schichten auf. Die frühere Lohnbuchhalterin kümmert sich auch außerhalb der Arbeit um ihre Kollegen, hilft bei Behördengänge, berät, wenn es Probleme in der Familie gibt, und sorgt dafür, dass alle genug Dienste bekommen, damit das Geld reicht. Neben den Reinigungskräften sind die Techniker unterwegs und fahnden nach Defekten. Es geht immer etwas kaputt, sie müssen schnell Fehler finden und reparieren. Ganz wichtig auch GreenKeeper Sebastian Madl, der den Spielfeldrasen immer in Topzustand hält. Mit seinen Kollegen bügelt er nach den Spielen jede Unebenheit aus, füllt Löcher auf und sorgt im Winter mit Licht und Wärmelampen dafür, dass es dem Rasen gut geht auch bei Minusgraden. Der Rasen ist schließlich das Aushängeschild für ein Fußballstadion. "Hessenreporter"-Autor Rütger Haarhaus hat die Teams in der Arena bei ihrer anstrengenden Arbeit 24 Stunden begleitet und zeigt, was alles hinter den Kulissen passieren muss bis zum nächsten Anpfiff.
herkules INFOMAGAZIN
rbb Doku
Tier zuliebe - Die Reportage TIERE Urlaub mit Hund
Ob beim Wanderurlaub, bei Touren mit dem Campingbus, auf Flüssen mit dem Hausboot oder auch auf entspannten Städtereisen, Hunde begleiten ihre Besitzer überall mit hin. Reiseanbieter haben sich längst auf die Kunden eingestellt.
Die Spur der Täter RECHT UND KRIMINALITÄT Der Mädchenmörder

Doku In Kürze

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
rbb Doku
Die Spur der Täter RECHT UND KRIMINALITÄT Der Mädchenmörder
Ein warmer Abend im August 1986: Ann-Christin M. ist mit ihrem Fahrrad in Kleinmachnow auf dem Heimweg. Wenig später liegt sie vergewaltigt und erdrosselt auf einer Müllkippe bei Großbeuthen im heutigen Landkreis Potsdam-Mittelmark. Doch die Ermittlungen der Polizei sind zunächst erfolglos, der Mord an Ann-Christin M. bleibt ungelöst - bis 2001 noch einmal Bewegung in den Fall kommt.
rbb wetter WETTERBERICHT
NTV Doku
Glamping - Luxus unterwegs DOKUMENTATION, D
Die Deutschen lieben Camping und die Branche boomt. Ob Luxus-Zelt, Caravan oder Wohnmobil - mit dem Campingurlaub von früher hat das Superlative-Camping von heute wenig gemein. Viele Hersteller haben den Trend erkannt und übertrumpfen sich mit immer neuen Innovationen.
Nachrichten NACHRICHTEN
3SAT Doku
Hören und dazugehören - ein Weg aus der Stille im Kopf DOKUMENTATION
Es hat sich bei Ida Hüppin eingeschlichen, über Jahre und fast unmerklich: das Gefühl, ausgeschlossen zu sein. Auch das leistungsfähigste Hörgerät vermittelt kaum mehr als Höreindrücke. Jährlich wird weltweit rund 50 000 Menschen ein Gerät implantiert, mit dessen Hilfe der Zugang zur Welt des Hörens ermöglicht werden soll. Ein "NZZ Format" über das Leben mit einem Cochlea-Implantat, über die Operation, die Grenzen und Zukunft dieser Hörhilfen. Maja Brumm lebt seit Jahrzehnten mit einem solchen Cochlea-Implantat. Im Universitätsspital Zürich wird seit den Anfängen geforscht, und ein hochaktuelles Projekt ist dabei besonders zukunftsweisend.
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Die Kathedrale von Reims, Frankreich - Glaube, Macht und Schönheit
WELT Doku
Die UFO-Akten: Verschleiern und Vertuschen DOKUMENTATION, USA 2014
Als 1897 in Aurora, Texas, ein unbekanntes Flugobjekt abstürzt, wird der verstorbene, angeblich außerirdische Pilot dort begraben. Doch nach einer Exhumierungsanfrage an die Behörden verschwindet das Grab über Nacht. Versuchen US-Regierung und Militär extraterrestrische Vorfälle zu vertuschen? Die Akten von MUFON, eine der größten US-Organisationen zur Erforschung von UFOs, bringen erstaunliche Hinweise zutage, die historische Ereignisse in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Nachrichten NACHRICHTEN
BR Doku
Unter unserem Himmel LANDSCHAFTSBILD Ein Almsommer im Ultental, D 2002
Jedes Jahr Ende Juli satteln die Oberhofer aus dem Ultental ihr Pferd mit dem Saumsattel, hängen Sensen, Rechen, Hausrat und anders Gerät daran und ziehen von ihrem Hof im Tal hinauf auf die Alm, um die Wiese zu mähen. Die Oberhofer sind die einzigen, die noch eine Bergwiese mähen.
Tagesschau NACHRICHTEN, D 2019
ARD Doku
Weltspiegel AUSLANDSREPORTAGE
Auslandskorrespondenten berichten
Tagesschau NACHRICHTEN
SF1 Doku
mitenand DOKUMENTATION Frauen stärken durch eigenes Einkommen, CH 2019
In den abgelegenen Gebieten von Malaysia gibt es nur wenige Möglichkeiten, den Lebensunterhalt zu verdienen. Im Dorf Lintubong in Sabah haben die Frauen alte Flechtkunst neu zum Leben erweckt. Mit dem dadurch generierten Einkommen steigt auch ihr Ansehen im Dorf. Ein Bericht von Mitja Rietbrock.
Tagesschau NACHRICHTEN, CH 2019
ZDF Doku
Mythos Burg DOKUMENTATION Feste Heimat (Folge: 1), D 2019
Die "Terra X"-Dokumentation "Mythos Burg" beleuchtet, wie die Burg als Wohn- und Wehrbau zum architektonischen Erfolgsmodell des Mittelalters wurde. Wie prachtvoll oder wie entbehrungsreich war das Leben auf den Burgen des Mittelalters? Diese Folge beleuchtet die aufregende Vergangenheit berühmter Burgen - wie etwa Burg Eltz an der Mosel oder Windsor Castle in England. Im 12. und 13. Jahrhundert erlebte Mitteleuropa einen Bauboom. Innerhalb von 100 Jahren wurden weit über 10 000 Burgen gebaut. Und bereits zuvor hatte sich die Burg als Statussymbol der Mächtigen und als effektiver Wohn- und Wehrbau europaweit durchgesetzt. Wären all die Monumente der Macht noch erhalten, würden wir etwa in Deutschland alle 25 Kilometer an einer Burg vorbeifahren. Bis heute hat das Zeitalter der Burgen und ihrer Bewohner Spuren in unserer Kultur und Sprache hinterlassen. So steckt allein in weit über tausend deutschen Ortsnamen das Wort "Burg". Diese Folge der "Terra X"-Reihe "Mythos Burg" widmet sich der Immobilie "Burg". Schon ihr Urtyp - die Motte - ist genauso schlicht wie genial: Errichte einen Turm, möglichst auf erhöhtem Posten, mit weitem Panoramablick und ziehe einen Zaun oder eine Mauer außen herum. Fertig ist die Burg. Ein Erfolgsmodell: Über die Jahrhunderte entstehen immer komplexere und prachtvollere Bauten. Der Wettbewerb um die schönste, größte und mächtigste Burg war eröffnet. Europa wird zu einer Burgenlandschaft. Im Mittelpunkt der zweiteiligen Dokumentation stehen berühmte und seinerzeit sehr bedeutende Bauten wie Burg Eltz, Burg Hammerstein, Burg Trifels und auch Windsor Castle in England. Wie und wo wurden Burgen gebaut, wie lebten die Menschen auf ihnen, wie verteidigten sie ihr Zuhause? Mithilfe verschiedener visueller Stilmittel wird den Bollwerken von einst Leben eingehaucht. International renommierte Wissenschaftler zeigen im Experiment, mit welch ausgefeilten Methoden die Burgen des Mittelalters errichtet und bewohnt wurden.
Ella Schön - Die Inselbegabung DRAMA, D 2018
ARTE Doku
Geo Tour REPORTAGEREIHE In Myanmar und in den Pyrenäen, D 2019
Im Norden Myanmars entsteht jedes Jahr aufs Neue eine der längsten Bambusbrücken der Welt. Das Hochwasser im Sommer spült die filigrane Konstruktion stets fort. Erst im Winter, bei Niedrigwasser, ziehen die Bewohner des Flussinseldorfes Sin Kin los, um ihre Bambusbrücke zum Festland neu zu errichten. Jede Hand wird da gebraucht. Seit 14 Jahren ist Brice Delsouiller Kuhhirt in den Pyrenäen und verbringt mit seinen Tieren sechs Monate auf den Sommerweiden in 3.000 Meter Höhe. Hier hat er für sich die Freiheit des Laufens entdeckt. Es gibt für ihn kein anderes Glück als die grenzenlose Weite der Berge: Er kann nur leben, wenn er das Letzte von seinem Körper abverlangt. "Geo Tour" über das Glück eines Außenseiters in der Isolation der Pyrenäen. Der Pass Großer Sankt Bernhard ist berühmt und berüchtigt. Berühmt für das Hospiz, das seit tausend Jahren jedem Schutzsuchenden auf dem Weg über den Pass Gastfreundschaft bietet. Und berüchtigt für die Lawinen, die etlichen Menschen das Leben kosteten - es sei denn, sie konnten von den legendären Hospizhunden, den Bernhardinern, rechtzeitig geborgen werden. Crémant - wie der edle Champagner wird auch dieser Schaumwein nach dem Champagnerverfahren hergestellt, so auch im Elsass. Die traditionelle Flaschengärung erzeugt teils spektakuläre Tropfen. Und die sind als "Crémant brut" durchaus mit einem echten Champagner vergleichbar. "Geo Tour" spürt dem edlen Crémant in verschiedenen elsässischen Weinbaugebieten nach.
In guten Händen KOMÖDIE, D, F, GB 2011
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Die großen Verlierer der Geschichte
Sieger schreiben die Geschichte, heißt es. "ZDF-History" zeigt, wie schmal der Grat mitunter sein kann - zwischen einem Ruhmesblatt der Geschichte und einer Fußnote für den Verlierer. Für die Unterlegenen bleibt nur Spott oder bestenfalls noch Mitleid. Dabei zeigt sich an den großen Verlierern besonders deutlich, wie launenhaft Geschichte sein kann. "ZDF-History" untersucht die Ursachen historischen Scheiterns.
Hightech für den Alltag TECHNIK Aufzug, Rolltreppe & Co., D 2018
SF2 Doku
Garage 21 VERKEHR Audi e-tron (Staffel: 1 Folge: 1), D 2019
«auto motor und sport» testet auf den Wüstenstrassen nahe Dubai das erste vollelektrische SUV aus dem Hause Audi. Ein Ostschweizer Autoliebhaber stellt seinen grössten Schatz vor, den britischen Oldtimer Marcos GT. Dazu: ein Newsblock und eine schnelle Rennrunde mit dem Mercedes-AMG GT R.
Festival-Flash: Openair Gampel 2019 KONZERT, CH 2019
ServusTV Doku
Bertls Reisebegegnungen BRAUCHTUM Im burgenländischen Seewinkel - Frauenkirchen und der jüdische Friedhof, A 2019
Maria auf der Heide - so nennt die gläubige Bevölkerung die Basilika in Frauenkirchen, die 1695 als Stiftung Paul Esterhazys errichtet wurde.
Hoagascht BRAUCHTUM Leben an der Donauschlinge, A 2018
3SAT Doku
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Die Kathedrale von Reims, Frankreich - Glaube, Macht und Schönheit
Notre-Dame, die Kathedrale von Reims, hat in ihrer 800-jährigen Geschichte viel erlebt: kirchliche Rituale, Papstbesuche und die Krönungszeremonien aller französischen Könige. Aber auch Naturkatastrophen, Revolutionen und Kriege. Heute steht sie als resolute Bastion und Mahnerin humaner kultureller Werte im Zentrum von Reims. Ein maßgebliches Beispiel gotischer Baukunst mit mehr als 2500 Figuren, das Skulpturen-Wunder der Champagne. Neben ihrer kulturellen Bedeutung ist sie auch zu einem Symbol des Friedens und speziell der Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg geworden.
Tagesschau NACHRICHTEN
ServusTV Doku
Hoagascht BRAUCHTUM Leben an der Donauschlinge, A 2018
Die Schlögener Schlinge ist eine Flussschlinge im oberen Donautal in Oberösterreich, etwa auf halbem Weg zwischen Passau und Linz. Oft wird die Region als der schönste und ursprünglichste Abschnitt der Donau bezeichnet, obwohl sich seit Anfang der 60er Jahre durch den Bau des Donaukraftwerks in Aschach viel verändert hat. Der Wasserspiegel ist um bis zu 12 Meter gestiegen und viele Menschen wurden umgesiedelt. Schon in der Römerzeit gab es eine erste Siedlung an der Schlögener Schlinge und bis heute wird das Leben der Bevölkerung stark vom Wasser geprägt. Christian Königsdorfer ist 31 Jahre und Zillenbauer in 9. Generation. Er ist spezialisiert auf den Bau von Feuerwehrzillen für den Spezial-Einsatz bei Hochwasser. Mit seinen Zillen nimmt der ehemalige Feuerwehrkommandant aber auch an Wettkämpfen mit anderen Feuerwehrlern teil. Hans Seyrl ist seit 30 Jahren Fährmann und ein Donau-Original. Er ist Steuermann der alten Donaufähre zwischen Kobling und Obermühl. Dort liegt der Fischgasthof der Familie Aumüller. Sie bieten nicht nur frischen Donaufisch an, sondern keltern auch selbst einen vielfach ausgezeichneten Most von ihrer eigenen Streuobstwiese - direkt am Ufer der Donau.
Servus Wetter WETTERBERICHT Das exklusive Wetter für den Alpenraum, A 2019
ATV Doku
Heinzl in Amerika DOKUMENTATION, A 2018
Sechs Wochen lang begab sich Dominic Heinzl mit seinem TV-Team auf eine Reise quer durch die USA. Sie brachten mehr als 7000 Meilen, drei Zeitzonen und vier Klimazonen hinter sich. Auf ihrem Weg machten sie an Orten Halt, die nie zuvor ein Europäer betreten hat. Zurück mit mehr als 40 Stunden Filmmaterial und über 5000 Fotos entstand eine ebenso unterhaltsame wie informative Dokumentation, das ein Amerika abseits der Touristentrampelpfade und fern jeder Schönwetterberichte zeigt.
Pfusch am Bau HAUS/BAUEN/WOHNEN, A 2016
MDR Doku
Kripo live RECHT UND KRIMINALITÄT
Auch in Mitteldeutschland gibt es Bösewichte! Denen geht es allerdings schon seit 1992 per TV an den Kragen. Mithilfe der Zuschauer wurden seitdem schon einige Verbrecher dingfest gemacht.
Sagenhaft TOURISMUS Hiddensee

So 20:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
WELT Doku
USA Top Secret: Fort Knox DOKUMENTATION, USA
Als eines der sichersten Gebäude der Welt ist der Name Fort Knox synonym für Gold, der stabilsten Währung der Welt, gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise. Fort Knox ist gleichbedeutend mit dem unermesslichen Reichtum der USA. Doch wie viel Gold lagert dort tatsächlich? Gibt es überhaupt Gold in Fort Knox? Und ist nicht die spannendste aller Fragen, was außer Gold eigentlich noch in dem Gebäude versteckt wird? Antworten auf diese Fragen gibt "USA Top Secret: Fort Knox".
Flugzeugträger - Die Geschichte einer Superwaffe DOKUMENTATION, F 2018
ServusTV Doku
Die süßesten Tierbabies TIERE, D 2018
Sie blicken uns an - und schon ist es um uns geschehen: egal ob kleine Bären, Robbenbabys oder watschelnde Entlein. Doch die Natur ist auch ihnen gegenüber unerbittlich.
P.M. Wissen INFOMAGAZIN Aus dem Haus der Natur in Salzburg, A 2019
K1 Doku
Mein Revier REPORTAGE, D 2019
In Offenburg überführen die Bundespolizisten Ariane und Arne einen Gefangenen in die Justizvollzugsanstalt. Am Münchner Flughafen legt währenddessen ein zurückgelassener Koffer den Nahverkehr lahm. Die Bundespolizisten Alexander und Nick sperren das Gleis.
Abenteuer Leben am Sonntag INFOMAGAZIN, D 2019
ZDFinfo Doku
Hightech für den Alltag TECHNIK Aufzug, Rolltreppe & Co., D 2018
Auf und ab, hoch und runter - Aufzüge, Rolltreppen, Seilbahnen und Co. Ihre Erfinder hatten ein Ziel: Höhenunterschiede ohne Anstrengung zu überwinden - oft ein wahrer Drahtseilakt. Was hoch hinaus ging, wurde zunächst mit Argwohn betrachtet. Schließlich war die Höhe Gott vorbehalten, das höchste Gebäude war die Kirche. Heute wächst die Welt nach oben. 2018 kamen weltweit 155 Wolkenkratzer, also Türme ab 150 Meter, dazu. Sie werden vertikal erschlossen - ebenso wie hügelige Städte oder Berggipfel. Mit dem Wachstum entwickeln sich Aufzüge, Rolltreppen und Co. rasant weiter. Die bisherigen Grenzen in die Höhe werden verschoben - vielleicht sogar bis in den Weltraum? Das meist genutzte Verkehrsmittel der Welt ist - nein, nicht das Auto, sondern - der Aufzug. Jeder fünfte Mensch nutzt ihn einmal täglich. Oder anders: Aufzüge befördern alle 72 Stunden die gesamte Erdbevölkerung. Ohne Fahrstuhl gäbe es wohl keines der gigantischen Hochhäuser, der Eiffelturm wäre wohl kleiner, und Frankfurt hätte keine Skyline. Die ersten Aufzugsysteme, bei denen Seile über Winden gezogen wurden, gab es schon vor 4600 Jahren beim Pyramidenbau oder später etwa mit Flaschenzügen im antiken Griechenland. Zwar wurden zu frühen Zeiten auch vereinzelt Menschen nach oben gezogen, aber im Wesentlichen dienten die Seilzüge zum Materialtransport. Bis Mitte des 19 Jahrhunderts galten Personenaufzüge in Häusern als exotisch. Eingesetzt wurden sie aber schon im Bergbau: Doch die Seile rissen, die Arbeiter stürzten oft in den Gruben zu Tode. Der Aufzug galt als "tödlicher Käfig".
Hightech für den Alltag TECHNIK Heizung, Kühlschrank & Co., D 2018
PHOENIX Doku
Australien - Kontinent der Extreme LANDSCHAFTSBILD Das trockene Herz (Folge: 1), AUS 2018
Die zweiteilige Dokumentation "Australien - Kontinent der Extreme" lädt ein zu einer Reise durch Australiens einzigartige Landschaften und erkundet die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Wie entstanden das trockene Herz Australiens und das Große Australische Scheidegebirge? Und wie gelang es den Tieren, sich an die extremen klimatischen Bedingungen anzupassen?
Australien - Kontinent der Extreme LANDSCHAFTSBILD Das grüne Bergland (Folge: 2), AUS 2018
NTV Doku
El Chapo - Aufstieg und Fall eines Drogenbarons RECHT UND KRIMINALITÄT, USA 2016
Mörder, Drogenbaron, Volksheld - die Legende von Joaquín 'El Chapo' Guzmán lebt. Doch wer ist der Mann hinter dem Mythos? Wie hat er es geschafft, Herrscher über ein Drogen-Imperium und zum Staatsfeind Nummer 1 der USA zu werden? Die Doku zeigt bislang unbekanntes Material von seinem spektakulären Gefängnisausbruch und der anschließenden Verfolgungsjagd.
Nachrichten NACHRICHTEN
SWR Doku
Der Neckar NATUR UND UMWELT
Die SWR Dokumentation zeigt den Neckar als eine der Lebensadern Baden-Württembergs und fragt nach der Zukunft des Flusses - als Motor wirtschaftlicher Entwicklung und schützenswerten Naturraum. Von der Quelle im Schwenninger Moos bis nach Mannheim, wo er in den Rhein mündet, erzählt der Film von Menschen, die mit dem Neckar verbunden sind.
Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag FUßBALL
NDR Doku
Land zwischen Oder und Newa LAND UND LEUTE Von Riga bis St. Petersburg
Riga liegt an der Daugava , Lettlands großem Strom. Dort hat die Christianisierung des Baltikums begonnen, Nonnen aus Deutschland haben ein neues Kloster gebaut. Der zweite historische Fluss Livlands ist die Gauja, der Fluss der alten Holzflößer. An ihm wurde den Dainas ein Denkmal gesetzt: Das sind kleine Vierzeiler, meist gesungen, in denen die ursprünglich heidnischen Letten und Esten ihre Traditionen und Mythen von Generation zu Generation weitergeben und so ihre nationale Identität bewahren konnten. In ihrer Geschichte fast immer umkämpft und fremdbeherrscht, haben Lettland und Estland erst 1991 die Unabhängigkeit zurückbekommen. Auch dank ihrer Lieder. Die Gauja schlängelt sich durch ein sagenhaftes Urstromtal bis in die Rigaer Bucht. Über sie geht die Reise weiter nach Estland: Mehr als 1.500 Inseln, die meisten schroffe Winzlinge, die kaum aus dem Wasser lugen. Die Küsten sind übersät mit Findlingen, als hätten Riesen mit Murmeln gespielt. Und dahinter: Dichte Urwälder, in denen man sich verlaufen kann. Mit Elchen, Bären und Luchsen. Riesige Seen und Moore, die zu den letzten Wildnissen Europas gehören. Und heidnische Bräuche und Traditionen: Auf der kleinen Insel Kihnu haben seit alters her Frauen in rotgestreiften Wollröcken "die Hosen an". Auf alten Motorrädern knattern sie zum abendlichen Volkstanz. Am Festland gegenüber befindet sich der Soomaa-Nationalpark. Hier baut Aivar Ruukel die Haabjas noch heute so wie seine Urgroßväter, aus einem einzigen Espenstamm. Auf der Insel Hiiumaa ließ sich ein Deutschordensbischof den Bau des Leuchtturms Köpu von der Hanse mit viel Wein bezahlen. Später haben die Sowjets die gesamte Inselwelt zum Sperrgebiet gemacht. Die Insel Naissaar ist erst vor Kurzem wieder aufgetaucht, gespenstisch übersät mit verrosteten Seeminen. Märchenhaft ist Haapsalu. Das Städtchen mit bunten Holzhäusern am Festland ist in vielem dem "Bullerbü" in Astrid Lindgrens Büchern ähnlich. In der berühmten Hansestadt Tallinn wirken seit 700 Jahren die "Schwarzhäupter". Ehrlich ja, nur ledig müssen sie heute nicht mehr sein. Die singenden Esten: 30.000 Menschen auf einer Bühne! Mit ihrem Sängerfest feiern sie ihre "Singende Revolution". Dazu die Estlandschweden im Nordwesten, Baltendeutsche mit ehemals Hunderten von Guts- und Adelssitzen, altgläubige "Zwiebelrussen" am riesigen Peipussee: Viele Volksgruppen haben das Land geprägt. Eine wechselvolle Historie, deren Spuren vielerorts liebevoll restauriert werden. Das gilt selbst für Sillamäe, Stalins geheime Stadt, in der er seine Atombombe bauen ließ, nicht weit entfernt von der heutigen EU-Grenze zu Russland. Und gleich dahinter: St. Petersburg, die prunkvolle Zarenstadt mit Peter-und-Paul-Festung und Eremitage. Das ist das Ziel einer großen Entdeckungsreise mit einem kleinen Segelboot.
Sportschau FUßBALL Bundesliga am Sonntag
WDR Doku
Wunderschön! TOURISMUS Kleinwalsertal - Öko-Urlaub in Österreich
Es ist ein kleines, überschaubares Tal, in dem Nachhaltigkeit gepflegt wird; es liegt in Österreich, ist aber nur von Deutschland aus erreichbar: das Kleinwalsertal. Tamina Kallert taucht ein in die hochalpine Bergkulisse und trifft Menschen, die etwas für ihre Heimat tun - und für die Natur, in der sie leben: den Schuhmacher, der ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzt, indem er alte Wanderschuhe repariert, den Permakultur-Gärtner, der Selbstversorgung anstrebt, den Bio-Koch, der sich schwarze Alpschweine im Garten hält, den Imker, der sich um die Zukunft der Bienen sorgt. Tamina Kallert probiert Kaiserschmarrn und Milcheis "Made in Kleinwalsertal", besucht eine Kräuterfrau in ihrem Hexenhaus und übernachtet auf einer einsamen Hütte. Sie wandert mit Hund über den Panoramaweg, erklimmt das Gottesackerplateau und steigt in die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas.
Sportschau Bundesliga am Sonntag FUßBALL 1. Spieltag
HR Doku
Wildes Japan LANDSCHAFTSBILD Schneeaffen und Vulkane (Folge: 1)
Japan - Inselreich voller Gegensätze: Megastädte wie Tokio auf der einen und abgelegene Bergtäler mit fremd wirkenden Traditionen auf der anderen Seite. Selten sind die Unterschiede innerhalb eines Landes so groß wie in Japan, das sich über 3.000 Kilometer von Nord nach Süd erstreckt. In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für die Primaten mit dem dicken Fell mühsam. Eine Gruppe der Schneeaffen lässt es sich allerdings extrem gutgehen: Wenn es ihnen zu kalt wird, gönnen sie sich eine Wellness-Pause in heißen Thermalquellen. Diese zeugen von der vulkanischen Aktivität Japans - an allen Ecken und Enden brodelt und zischt es. Ganz im Norden die Insel Hokkaido - wilder und kälter kann Japan nicht sein. Während sich der Winter auf Honshu langsam verabschiedet, herrschen auf Hokkaido noch sibirische Temperaturen. Zu dieser unwirtlichen Zeit beginnen die seltenen Mandschurenkraniche ihre extravaganten Balztänze, und große Gruppen von Riesenseeadlern gehen zwischen den Eisschollen am Meer auf Fischfang. Das Ende des Winters symbolisiert die Kirschblüte. Halb Japan ist dann auf den Beinen und begrüßt mit Picknicks im Park das Frühjahr. Dann ist auch die Zeit des Reispflanzens und des traditionellen Stierkampfes, eine Art Sumoringen für tonnenschwere Bullen. Die wertvollen Tiere kommen dabei nicht zu Schaden. Mit opulenten Bildern in HD-Qualität porträtiert die Naturdokumentation das Kaiserreich mit seinen atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren. Dabei entstanden einzigartige Aufnahmen von teilweise noch nie gefilmtem Verhalten - eine spektakuläre Reise in das "wilde Japan".
Wildes Japan LANDSCHAFTSBILD Tropenstrand und Bärenland (Folge: 2)
MDR Doku
Sagenhaft TOURISMUS Hiddensee
In der rauen Ostsee liegt "dat söte Länneken" - das "süße Ländchen" - Hiddensee. Wer einmal hier war, kommt immer wieder. Persönlichkeiten der Weltgeschichte wie der Schriftsteller Gerhard Hauptmann, Stummfilmikone Asta Nielsen oder Albert Einstein urlaubten auf der Insel. Heute folgen ihnen Jahr für Jahr knapp 50.000 Touristen. Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine Reise über die Insel Hiddensee. Er erlebt eine Landschaft, mit magischen Bildern, wie sie noch nie zu sehen war. Ein Film mit spektakulären Aufnahmen aus der Luft. Er trifft Menschen, die das Land geprägt hat und solche, die das Land prägen. Einen Meteorologen, Aussteiger, Fischer, Kutscher, Ranger und den Inselpfarrer. Axel Bulthaupt ist auf der Suche nach dem Geheimnis der Insel: Warum zieht ausgerechnet dieser, gerade mal 18 Quadratkilometer große Landstrich so viele Menschen in seinen Bann? Warum lassen sich seit über einhundert Jahren so viele Künstler hier inspirieren? Und wie schauen die Urgesteine der Insel auf ihre Heimat? Er trifft auf den Meteorologen Stefan Kreibohm. Seit 1998 liefert er für Fernsehen und Hörfunk Wettervorhersagen von der Insel. Dutzende Male pro Tag muss er für die Touristen die wichtigste Frage klären: Wie wird das Wetter? Tatsächlich enttäuscht er mit seiner Antwort sehr selten: Der Landstrich zählt zu den sonnenreichsten Deutschlands. Um sich auf der Insel fortzubewegen, muss auch Axel Bulthaupt zum Fahrrad greifen: Autos sind, bis auf wenige Ausnahmen, auf der Insel verboten. Daraus erwächst auch das besondere Geschäftsmodell der Familie Neubauer, die mit ihren Pferdefuhrwerken nicht nur Touristen über die Insel fährt, sondern die Hotels und Restaurants mit Lebensmitteln versorgt. Stets mit zwei Pferdestärken. Axel Bulthaupt trifft junge Aussteiger, die auf der Insel eine neue Heimat gefunden haben und Menschen wie Sabine Reichwein, deren Großeltern schon zur Sommerfrische nach Hiddensee kamen. Sie bewohnt das Hexenhaus, eins der ältesten Häuser der Insel. Obwohl die Familie in West-Berlin wohnte, war das Gebäude auch zu DDR-Zeiten stets in Familienbesitz. Eine außergewöhnliche und nicht ganz spannungsfreie Konstellation. Natürlich geht es auch hinaus aufs Meer. Nur noch wenige Fischer üben ihr Handwerk auf Hiddensee aus. Einer von ihnen ist Steffen Schnorrenberg. Früh um vier Uhr zieht er auf der Ostsee seine Bahnen. Er ist auf Hiddensee geboren und kennt das Meer wie kein zweiter. Hiddensee verfügt über eine einzigartige Flora und Fauna. Die Insel gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Teile des Eilandes dürfen zum Schutz der Natur nicht betreten werden. Eine der Rangerinnen auf Hiddensee ist Dr. Christiane Wolff. Sie wacht über die Natur und bringt Touristen den einzigarten Landstrich näher. Mit Axel Bulthaupt geht es in die Heide. Ein Stück Natur, das es ihr besonders angetan hat. Und in dem neben vielen Vögeln stets auch eine besondere Spezies anzutreffen ist: Maler, die versuchen, die Heide auf Leinwand zu bannen. Kaum einer kenn die Insel so gut wie Konrad Glöckner, der Inselpfarrer. Axel Bulthaupt erlebt sogar eine Taufe in der Inselkirche im Ort Kloster. Eine besonderer Zeremonie: Denn getauft wird hier mit Meerwasser. Hiddensee: eine sagenhafte Insel voller Überraschungen. Und ein Film voll toller Entdeckungen, mit einzigartigen Bildern und ganz besonderen Menschen.
MDR aktuell NACHRICHTEN
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN